Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
23.01.2019, 03:40:17

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Regelwerk  (Gelesen 2099 mal)

Offline Balnazza

  • Projektleitung
  • Beiträge: 5382
  • "Per me reges regnant"
    • Profil anzeigen
    • Gamesports
  • Race:
Regelwerk
« am: 03.11.2013, 14:39:25 »
§ 1 ALLGEMEINES

Es gelten sinngemäß die gleichen Grundbedingungen wie im Regelwerk der WC3CL.


§ 2 TEILNAHME


§ 2.1. DER SPIELER

(1) VORAUSSETZUNGEN
Ein Spieler darf nur dann bei den WC3CL Masters antreten, wenn:
- er muss gültige und eingetragene Battle.Net-Accounts und Garena-Accounts besitzen.
- er muss sich in deutscher oder englischer Sprache verständigen können.

(2) ANMELDUNG
Um an den WC3CL Masters teilnehmen zu können, benötigt man zuerst einmal einen Foren-Account auf unserer Webseite.
Jeder Spieler muss sich, sofern noch nicht getan, dann in die WC3CL einschreiben und einen  Battle.Net-Nick angeben. Der Spieler erhält eine ID, welche den Admins mitzuteilen ist. Zusätzlich kann im Foren-Account ein Garena-Account angegeben werden.

§ 3 WETTBEWERB

§ 3.1. DAS SPIELSYSTEM

(1) QUALIFIKATION
Jedes Team, das die Voraussetzungen erfüllt, ist es erlaubt an einer Qualifikation zu den Masters teilzunehmen. Die Art der Qualifikation schreibt die Ligaleitung vor und ist wie die Teilnehmerzahl von Saison zu Saison unterschiedlich.

(2) SPIELPLAN
Innerhalb der regulären Saison spielt jeder Spieler einmal gegen jeden anderen Spieler in seiner Gruppe ein Best of 3. Der Spieltermin kann von den Spielern frei gewählt werden.

(3) WERTUNG
Jede Map entspricht einem Punkt. In einer Begegnung werden also 3 Punkte ausgespielt.
Für ein 2:0 erhält der Sieger 3 Punkte. Bei einem 2:1 erhält der Gewinner 2 Punkte und der Verlierer 1 Punkt.

(4) RANGLISTE
Nach der Beendigung der regulären Saison qualifiziert sich der Gruppenbeste für die Finalrunde, die zweiten und dritten Plätze spielen eine Zwischenrunde aus.

(5) TERMINIERUNG
Die Terminierung erfolgt jeweils durch die Spieler, der Termin ist frei wählbar. Eine Spielwoche geht von Montag 19:00 Uhr bis zum darauffolgenden Montag. In dieser Zeit muss ein Termin gefunden und ausgespielt sein. Sollte dies nicht geschehen, wird die Partie aus der Wertung genommen und beide Seiten erhalten 2 VWs

(6) WILDCARD
Jedem Spieler steht eine Wildcard zur Verfügung um ein Spiel kurzfristig verlegen zu können. Eine Wildcard kann bis 30 Minuten nach dem vereinbarten Spieltermin gezogen werden. Ersatztermine müssen spätesten 24 Stunden nach der Ziehung genannt werden.
Für den Einsatz einer Wildcard im Vorfeld erhält der Spieler keine VW.
Für den Einsatz einer Wildcard am Spieltag selbst, aber vor dem Spieltermin erhält der Spieler 1VW.
Für den Einsatz einer Wildcard nach dem Spieltermin erhält der Spieler 2VW.


§ 3.2. VOR DER BEGEGNUNG

(1) TREFFPUNKT
Der Treffpunkt ist der Channel der WC3CL im Battle.Net („Clan W3CS“) oder der ausgewiesene IRC Channel. Alle Absprachen sollten im Spielerforum der Masters dokumentiert werden.

(2) GEGNER ERSCHEINT NICHT
Sollte ein Spieler 30 Minuten nach dem angesetzten Termin nicht erschienen sein, muss die Gegenseite einen Admin kontaktieren. Der Gegner wird in jedem Fall verwarnt und sollte er keine Wildcard mehr übrig haben, fällt der Sieg an den anwesenden Spieler.

(3) KARTENWAHL
Mit dem folgenden System werden die Karten bestimmt:
1. Jeder Spieler 1 Veto
2. Jeder Spieler saved 1 Map
3. Jeder Spieler 1 Veto
4. Übrige Map ist Startmap
5. Zweite Map LosersChoice aus den saved Maps. (evtl 3. = andere saved Map)

Mappool: AI, AZ, EI, LR, SV, TR, TM

§ 3.3. WÄHREND DER BEGEGNUNG

(1) RASSENWAHL
Sobald ein Spieler sein Einverständnis zum Spielstart gegeben hat, darf es seine gewählten Rassen nicht mehr wechseln.
Andernfalls ist der Gegner berechtigt, das Spiel unmittelbar abzubrechen und zu wiederholen.
Als Rassen gelten Menschen, Orcs, Untote und Nachtelfen. Eine dieser vier Rassen darf auch über die Spielfunktion „Zufall“ gewählt werden.

(2) HOST
Der Host darf das Spiel erst bei korrekten Spieleinstellungen, Anwesenheit und Einverständnis beider Teams, ggf. eines Mitarbeiters, starten, ansonsten wird das Spiel umgehend abgebrochen und sofort wiederholt. Caster, Streamer und Supporter dürfen immer einem Spiel beiwohnen.
Sollte kein separater Host vorhanden sein, können sich die Parteien auf Spielerhosts einigen. Standard ist das Battle.Net (Realm Northrend - Europa).
Beide Spieler können sich aber auch auf Ausweichmöglichkeiten (z.B. LC, GGC, usw.) einigen.
Die WC3CL hält meistens im Support-Channel Hoster bereit.

(3) VERBINDUNGSPROBLEME
Sollte es bei einem Team zu Verbindungsproblemen kommen, hat der Spieler eines Teams das Recht, einen anderen Host zu fordern.
Das Spiel wird dann mit anderem Host neu gestartet.
Die Feststellung von Verbindungsproblemen und die Forderung eines neuen Hosts haben innerhalb der ersten 3 Spielminuten zu erfolgen, in denen noch kein Feindkontakt stattgefunden haben darf. Als Feindkontakt gilt auch das Erkunden der gegnerischen Basis. 
Danach gilt der Host als akzeptiert und das Spiel muss fortgesetzt werden.

(4) VERBINDUNGSABBRUCH
Verlässt ein Spieler ein laufendes Spiel vorzeitig, wird das Spiel wiederholt, sofern die 3. Spielminute noch nicht beendet ist und es noch keinen Feindkontakt gegeben hat. Als Feindkontakt gilt auch das Erkunden der gegnerischen Basis.
Sollte die dritte Spielminute überschritten sein bzw. es fand ein Feindkontakt statt, darf die im Spiel verbliebene Partei den Sieg für sich beanspruchen, es sei denn, ihre Niederlage ist unabwendbar. Es wird empfohlen, im Zweifel Spiele zu wiederholen.
Sollte durch den Host oder einen Observer unabsichtlich ein Verbindungsabbruch verursacht worden sein und kein Speicherstand vorhanden sein bzw. dieser zu lange zurückliegen, ist das Spiel zu wiederholen, sofern für eine Partei die Niederlage nicht unabwendbar gewesen ist.
Notfalls ist ein Supporter hinzuzuziehen.

(5) RASSENWAHL NACH VERBINDUNGSABBRUCH
Wird ein Spiel aufgrund eines Verbindungsabbruchs wiederholt, müssen alle Spieler die Rasse wählen, mit der das letzte Spiel für sie endete (bekommt ein Spieler über die Auswahl "Zufall" im Spiel die Rasse "Nachtelf" zugewiesen, muss er im Wiederholungsfall also ebenfalls "Nachtelf" wählen).
Ausnahme:
- Kommt es zu einer Wiederholung, weil ein Spieler vor dem ersten Feindkontakt, bzw. vor Ablauf der 3. Spielminute ein Spiel verlassen hat, muss dieser Spieler (bzw. das Team des Spielers) die Rasse beibehalten, mit der das Spiel für ihn endete. Die Gegenpartei darf wieder "Zufall" wählen, wenn "Zufall" vom jeweiligen Spieler bereits im ersten Spiel gewählt wurde. Ansonsten muss auch sie die Rasse beibehalten, mit der das letzte Spiel für sie endete.

(6) BEOBACHTER
Generell ist das Erlauben von Beobachtern bei Spielen geboten.
Spieler können Beobachter grundsätzlich verbieten, mit Ausnahme des Hosts.
Ein Bestehen auf Spielerhost, um keine Beobachter zuzulassen, ist nur dann möglich, wenn der gegnerische Spieler alle Partien hostet.
Jeder beteiligte Spieler hat das Anrecht auf die gleiche Anzahl Beobachterplätze und kann diese verteilen.
Ein als Supporter hinzugezogener Mitarbeiter der WC3CL darf  Spielen immer als Beobachter beiwohnen, ggf. ist ein Platz für diesen zu räumen. In speziellen Fällen ist ein Supporter berechtigt, Beobachter zu verbieten.

(7) PAUSEN
In einem Spiel darf jede Seite maximal 2 Spielpausen einlegen, welche je die Länge von 3 Minuten nicht überschreiten dürfen und begründet werden müssen.
Sollte eine Pause nach 10 Sekunden nicht begründet sein, darf das Spiel sofort wieder aufgenommen werden.
Nach begründeten Pausen darf das Spiel erst fortgesetzt werden, wenn sichergestellt wurde, dass alle Spieler anwesend und bereit sind.
Wird das Spiel wieder aufgenommen, bevor beide Spieler anwesend und bereit sind und entsteht einer Partei dadurch ein spielentscheidender Nachteil, hat diese das Recht eine Wiederholung des Spiels zu fordern. Diese Wiederholung ist ab dem letzten Speicherstand vor der Spielunterbrechung durchzuführen, sofern ein solcher vorhanden ist.

(8.) ABWESENHEIT EINES SPIELERS (WÄHREND DER BEGEGNUNG)
Sollte ein bereits erschienener und zum Einsatz kommender Spieler zu einer anstehenden Begegnung im Channel unerlaubt abwesend sein, oder nicht im Channel erscheinen, darf der Gegner nach 5 Minuten einen Freisieg für sich beanspruchen.
Längere Abwesenheit erfordert die Erlaubnis durch die Gegenseite.
Zwischen zwei Karten ist stets eine Pause von maximal 5 Minuten zulässig.

§ 3.4. NACH DER BEGEGNUNG

(1) ERGEBNISSE EINTRAGEN
Ergebnisse werden im Spielerforum der Masters gemeldet.

(2) REPLAYS
Wir bitten um den Upload von Replays, um mögliche VoDs zu ermöglichen. Jedoch gibt es keine Verpflichtung. Alle Spieler müssen jedoch alle Replays bis zum Ende der Saison aufbewahren.
Wir empfehlen die Nutzung der eingebauten, automatischen Replay-Speicherfunktion von Warcraft III.


§ 4 SUPPORT

§ 4.1. ERREICHBARKEIT
Allgemein sind unsere Mitarbeiter erreichbar über:
- BattleNet-Support im Channel „Clan W3CS“
- IRC #wc3cl oder #wc3cl-masters
- E-Mail-Support (als E-Mail an support(at)wc3cs.de )

Zu einem Problem sollten niemals mehrere Mitarbeiter kontaktiert werden.
Es ist möglich, Mitarbeiter über andere Wege zu erreichen (z.B. ICQ, Foren-PM). Aussagen, die seitens eines Mitarbeiters über einen dieser Wege getätigt werden, erlangen erst dann Gültigkeit, wenn diese über den offiziellen E-Mail-Support oder die jeweilige Bereichsleitung bestätigt wurden (ausgenommen allgemeine Fragen).
Andernfalls gelten sie als eigene Meinung des Mitarbeiters. Spieler sind nicht berechtigt, auf Grund einer unbestätigten Aussage zu handeln oder diese Aussage als Beweismittel in einer Revision vorzulegen.
Unsere Redaktion kann erreicht werden über die E-Mail-Adresse: redaktion(at)wc3cs.de
Die Mastersleitung kann erreicht werden über die E-Mail-Adressen: narsilion(at)wc3cs.de


§ 5 STRAFKATALOG

§ 5.1. ALLGEMEINER TEIL

Es gilt der Strafkatalog der WC3CL, sofern keine Ausnahmeregelungen der Masters zutreffen.

(1) STRAFEN GEGEN TEILNEHMER
Bei Regelverstößen/Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen und in allen Angeboten der WC3CL werden Teilnehmer auf www.wc3cl.de global mit Verwarnpunkten (VWs) bestraft.
In den 1on1 Masters gibt es keine Zeitsperren, VWs werden mit Punktabzug belegt (s. Absatz 4). Für das restliche Angebot der WC3CL gilt weiterhin: 5 angesammelte VWs ergeben eine Sperre für 2 Wochen. Gesperrte Teilnehmer sind für die Dauer ihrer Sperre von der Teilnahme an jeglichen Angeboten auf www.wc3cl.de (u.a. Ligen, Turniere, Foren) ausgeschlossen.

(2) SONDERFÄLLE
In besonders harten oder ungewöhnlichen Fällen können Mitarbeiter begründet von den Regeln abweichen. Wiederholungstäter können härter bestraft werden. Einzelne Mitwisser können geringe Mengen Verwarnpunkte erhalten. Auch Vergehen, die im aktuellen Regelwerk / den aktuellen Nutzungsbedingungen noch nicht erfasst sind, können zu Bestrafungen führen.

(3) SELBSTANZEIGE
Durch eine Selbstanzeige kann das Strafmaß in manchen Fällen erheblich herabgesetzt werden.
Eine Selbstanzeige muss den Support vor Erreichen einer Anzeige eines Dritten erreichen.
Als Anzeige eines Dritten kann auch der Eintrag in eine Blacklist / Banlist gelten.

(4) PUNKTABZUG UND DISQUALIFIKATION
Erhält ein Spieler während einer Saison 3(6,9) oder mehr Verwarnpunkte wird dem Spieler jeweils 1 Punkt vom Gesamtergebnis abgezogen.
Steigt das Strafkonto auf 10 VW wird der Spieler disqualifiziert.

§ 5.2. AUSNAHMEREGELUNGEN

(1) ORGANISATIONSMÄNGEL
Nach Fristversäumnis zur Änderung folgt Disqualifikation.

(2) UNERLAUBTES VERSCHIEBEN
Das Verschieben ohne Wildcard oder Ankündigung.
2 VW für den verlegenden Spieler.

(3) FEHLENDE DOKUMENTATION
Eine falsche oder fehlende Dokumentation im Spielerbereich.
1 VW für den Spieler.

(4) UNLAUTERER WETTBEWERB
Ein Betrugsfall führt zur sofortigen Disqualifikation.

(5) HAUSRECHT
Die Ligaleitung behält sich vor, einzelne Spieler in Härtefällen oder bei erwiesener Unzuverlässigkeit bzw wettbewerbsfeindlichem Verhalten direkt auszuschließen.
« Letzte Änderung: 06.12.2013, 14:13:31 von Balnazza »
Ultima ratio regum!